Was ist mutig? - Wenn ein Mann mit einem Ständer gegen die Wand läuft. Was ist peinlich? - Wenn er mit der Nase zuerst ankommt. Einzigartig: Das redaktionell gepflegte PONS Online-Wörterbuch, die Textübersetzung und jetzt auch eine Datenbank mit mehreren hundert Millionen von authentischen Übersetzungen aus dem Web, die verdeutlichen, wie ein Ausdruck in der Fremdsprache tatsächlich verwendet wird. Das sorgt für authentischen Sprachgebrauch und gibt Sicherheit bei der Übersetzung! Bestimmen soll nicht jeder selbst, worauf er anspringt, sondern eine Elite Bescheidwisser, denen das asexuelle gelegen kommt, weil sie eh verklemmt sind.


Trotz auf beiden Seiten ist mehr als menschlich, wer lässt sich schon gerne Vorwürfe machen? Daher die Sticheleien von Frauenseite und auch von Männerseite. Während schließlich der feindliche Sexismus deutlich stärker bei Männern zu finden ist, ist der Anteil wohlwollender Sexisten in beiden Geschlechtern gleich verteilt. Es gibt also offenbar noch viele Frauen, die es völlig richtig finden, wenn sie und ihre Geschlechtsgenossinnen nicht ganz ernst genommen werden.sexistische witze über frauen


Dass das offensichtlich nicht immer der Fall ist und sich die Rapper zum Teil auf sehr dünnem Eis bewegen, wenn sie ihre Texte erklären müssen ist hier sehr intestine herausgearbeitet worden - finde ich. es muss aufhören, dass buben für jeden noch so kleinen blödsinn belohnt werden. es muss auch für buben selbstverständlich sein, dass sie aktiv gesellschaftliche verantwortung übernehmen, bescheidener, fleißiger und auch frauen gegenüber höfflicher werden.


Im Übrigen haben solche Anträge, die weit über die Kompetenzen einer Kommunalverwaltung hinausreichen, durchaus Tradition in diesem Bezirk. Männer haben Angst vor (starken) Frauen, Männer streben nach Macht und sind ihrem Wesen gemäss unterdrückerisch, Männer können keine Gefühle zeigen, Männer müssen Frauen abwerten, um sich ihrer Männlichkeit sicher zu sein u.s.w. Allerdings teile ich nicht die Ansicht, dass das ein geschlechtsspezifisches Downside lustiges sein soll.


Wir haben in Deutschland aber eine sehr stark regulierte soziale Marktwirtschaft und wir haben auch eine sehr stark regulierte Werbung. Insofern sind weitere Einschränkungen nicht notwendig. An den juristischen Experten: niemand hat behauptet, dass grundrechtliche Freiheiten schrankenlos wären oder bestritten, dass sie einschränkbar sind. Natürlich sind sie das. Aber vorher sind sie nun zunächst mal geschützt, auch wenn es um Werbung geht. Und wenn Sie glauben, dass das allgemein bekannt oder akzeptiert wäre, lesen Sie vielleicht nochmal Kommentar #15.